Schulprogramm der Public Climate School

Klartext! – Energie

Ab Unterstufe

Wirtschaft & Politik Gesellschaftskunde Sozialkunde Geographie Geschichte Informatik

Referierende: Volker Quaschning (Prof. HTW Berlin), Ingrid Nestle (MdB), Andreas Goldthau (Direktor Willy Brandt School of Public Policy der Universität Erfurt), Mirko Meyerding (Direktor der Gesamtschule Ebsdorfer Grund)

Material: Smartboard/Beamer, mobiles Endgerät

Datum: 11.11.2022

Zeit: 11:30 – 12:30 Uhr

Beschreibung

Warum ist das Thema relevant?
Zurzeit sprechen alle über das Energiesparen, es ist von Blackouts die Rede und die Diskussion um Atomkraftwerke scheint auch durch die getroffene Entscheidung nicht endgültig beendet zu sein. Wir befinden uns mitten in einer Energiekrise, welche durch das jahrelange Bremsen der Energiewende entstanden ist und jetzt überall diskutiert wird. Wir möchten mit dieser Diskussion einen Ansatz geben, dies im Unterricht zu besprechen.

Was werden die Schüler*innen machen?
Wir laden die Schüler*innen ein, einer Live-Diskussion zur Energiewende zu folgen und in Form von Nachfragen zu interagieren. Auf dem Podium werden u.a. Herausforderungen der aktuellen Energiekrise sowie Wege aus dieser hinaus und die Energiewende thematisiert.
Im Vorhinein und währenddessen können Fragen an die Podiumsgäst*innen gestellt werden. Nutzt dazu gerne DIESES Formular!

Technische Hinweise
Ein mobiles Endgerät ist zum Einreichen von Fragen vor und während der Veranstaltung sinnvoll.

Teilnehmende

Volker Quaschning ist seit 2004 Professor für regenerative Energiesysteme an der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin, Sprecher für den Studiengang Regenerative Energien und leitet die Forschungsgruppe Solarspeichersysteme. Er hat im Bereich der Photovoltaik promoviert und zu einer klimaverträglichen Energieversorgung habilitiert. Er ist Autor mehrerer erfolgreicher Fachbücher zu erneuerbaren Energien und Klimaschutz, die in verschiedene Sprachen übersetzt wurden. Sein neuestes Sachbuch Energierevolution JETZT wird auf den Spiegel-Bestsellerlisten geführt. Er ist gefragter Redner und Interviewpartner zu Themen der Solarenergienutzung und der Energiewende und war 2019 Mitbegründer von Scientists for Future.

Foto-Credits: Nikolas Fahlbusch

Dr. Ingrid Nestle, geboren 1977, studierte Umwelt- und Energiemanagement in Flensburg. Sie saß von 2009-2012 erstmals als energiewirtschaftliche Sprecherin für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bundestag und legte vorzeitig ihr Mandat nieder. Von 2012-2017 wurde sie zur Staatssekretärin für Energiewende und technischen Umweltschutz  im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume in Schleswig-Holstein. Seit 2017 sitz sie wieder für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN als energiewirtschaftliche Sprecherin im Bundestag. Sie ist Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie sowie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur. Sie vertritt die Grüne Fraktion im Beirat der Bundesnetzagentur.

Foto-Credits: Gunnar Dethlefsen

Prof. Dr. Andreas Goldthau ist Direktor der Willy Brandt School of Public Policy der Universität Erfurt und dort Inhaber der Franz-Haniel-Professur für Public Policy. Er ist zudem Leiter der Forschungsgruppe „Energiewende und der Globale Süden“ am Institut für Transformative Nachhaltigkeitsstudien (IASS). Zuvor war er Professor für Internationale Beziehungen am Royal Holloway College der Universität London sowie Professor an der School of Public Policy der Central European University, Marie Curie Senior Fellow am Geopolitics of Energy Project der Harvard Kennedy School sowie Adjunct Professor am John Hopkins‘ MSc program in energy policy and climate. Seine akademischen Interessen gelten der Internationalen Politischen Ökonomie der Dekarbonisierung, Energiesicherheit und Global Energy Governance.

Mirko Meyerding ist Schulleiter der Gesamtschule Ebsdorfer Grund (GSE), einer kooperativen Gesamtschule in Mittelhessen. Das Bewusstsein für Nachhaltigkeit zu entwickeln und zu schärfen ist hier nicht nur ein fächerübergreifendes Lernziel im Unterricht, sondern wird an vielen Stellen im Schulalltag gelebt. So war die GSE beispielsweise bereits 2007 Deutschlands erste energieautarke Schule: Der Strom kommt aus den Photovoltaikanlagen auf den Dächern, die Heizenergie aus der Biogasanlage des Nachbardorfes. Bereits seit vielen Jahren produziert die Bienen-AG eigenen Schulhonig und vermarktet diesen auch. Ein 2017 angeschaffter Wasserspender hat bereits zur Einsparung mehrerer zehntausend PET-Flaschen geführt.

Kontakt

Klimabildung e.V.
Stühmeyerstr. 33
44787 Bochum
info@klimabildung.org

Folge uns auch bei Instagram!

Copyright 2022

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner